Eindrücke aus der letzten Woche

In den letzten Tagen erzähle ich mehr und mehr Menschen von meinem Vorhaben. In den letzten Wochen ist so viel passiert und ich versuche gerade alles in mir zu ordnen, aber es ist so ein unbeschreibliches Gefühl anderen Menschen davon zu erzählen und man hört nur: „Wow, das ist ja genial!“. Gleichzeitig können Sie es aber auch nicht ganz greifen.

Wenn ich gerade den aktuellen Stand meiner Planungen anschauen, sind diese echt schon sehr konkret und greifbar. Nach der feststehenden Route, widme ich mich gerade allen Planungen rund um die Versicherung. Ich hole mir hier sehr viel Antworten bei anderen Blogs, Thru Hikern, Büchern und auch Personen aus Instagram.

Das Versicherungsthema ist natürlich etwas was ich klären muss, um im Ausland versichert zu sein. Klar, könnte ich das Risiko eingehen, aber dann kann die Tour schnell mal durch hohe Kosten vorbei sein. Aktuell tendiere ich dazu eine Auslandskrankenversicherung + Unfallversicherung abzuschließen. Hier bin ich für 1 Jahr ca. bei 600 – 700 €. Wo ich mich gerade noch nicht entscheiden kann, ist die freiwillige Krankenversicherung in Deutschland, da diese echt nochmal teurer ist und mich auch nur in Deutschland versichert. Der Mindestversicherungssatz ist 185 € pro Monat.

Diese Themen halten mich gerade noch am meisten auf, aber ich will diese auch zeitnah erledigt haben, damit ich mich voll und ganz auf alle weiteren Vorbereitungen stürzen kann.

Ich muss auch noch eine Situation aus dieser Woche beleuchten. Es geht um einen jungen Mann, der unbedingt mit dem Rollstuhl auf den Kilimandscharo will und es später auch schafft.

Mich hat das Lied am Ende dieses Filmes so sehr beeindruckt, dass ich es mit euch teilen möchte. Ab 1:22:00, also kurz vor dem Ende des Filmes, läuft der Song „Wahre Freundschaft“ von Enno Bunger. Ich kannte diesen Song nicht, aber seit dem ich in Verbindung mit diesem Film gesehen habe, lässt er mich nicht mehr los!

Kilimandscharo – Reise ins Leben

Das hier ist der Text:

Warum lebe ich, eigentlich?

Für Arbeit, für Freizeit?

Für Geld oder Liebe?

Und lebt jeder für sich?

Wenn ich dir dann sag:

Du lebst für die Menschen,

Die Loyalen und Treuen,

Die dich brauchen und lieben

Und dich unterstützen!

Ja, zu leben lohnt sich!

Was auch passieren wird,

Egal, wie’s mir geht

Mein Haus ist geöffnet,

Egal, wo und wie spät!

Ich werd immer versuchen,

Mein Bestes zu geben,

Für unsere Freundschaft,

Für unser Leben!

Welche Aktionen,

sind wirklich wichtig?

Erfüllen die Menschen?

Und machen sie glücklich?

Weil sie schöner als faul sind?

Als Erfolg oder Geld?

Stärker als Hass?

Als dein Videospielheld?

Ja, was auch passieren wird,

Egal, wie’s mir geht

Mein Haus ist geöffnet,

Egal, wo und wie spät!

Ich werd immer versuchen,

Mein Bestes zu geben,

Für unsere Freundschaft,

Für unser Leben!

Ja, was auch passieren wird,

Egal, wie’s mir geht

Mein Haus ist geöffnet,

Egal, wo und wie spät!

Ich werd immer versuchen,

Mein Bestes zu geben,

Für unsere Freundschaft,

Für unser Leben!

Die Melodie und der Text ist unbeschreiblich! Wenn ich diesen Text höre, weiß ich, dass es egal ist, welche Herausforderungen ich in den nächsten Monaten in der Vorbereitungsphase habe oder auch später auf meiner Tour, ich weiß, auf meine Familie, Freunde kann ich zählen. Alle die mich bisher begleitet haben und mir auch weiterhin Kraft geben für dieses krasses Ziel. Ich werde, wie auch in meiner Transalp, an meine Grenzen kommen. Jeder Tag wird neu und wird mich herausfordern, aber ich bin bereit für diesen Traum!

Es gibt mir Kraft zu wissen, dass ich unterstützt werde in meinem Traum und das ist überwältigend! Ich wünsche mir während der Tour und danach mit strahlenden Augen davon zu erzählen und ich verspreche euch, dass ich euch spüren lasse, dass Ihr ein Teil von dem Ganzen seid. Egal, ob Ihr zur Familie gehört, enge Freunde seid, „nur“ diesen Blog liest oder sogar, weil Ihr den Spendenlauf unterstützt.

Ich werde jeden einzelnen der Teil in meinem Leben ist vermissen und mich sehr freuen, wenn ich ihn wieder treffe! Jedes Abenteuer bedeutet auch etwas aufzugeben oder hinter sich zu lassen. Ich werde viel aufgeben und auch viele Menschen zurücklassen. Das weiß ich, dass dieser Gedanke einigen von euch nicht einfach fällt, dennoch lasst Ihr mich meinen Traum leben und daher passt hier der Songtext „Wahre Freundschaft“ wie die Faust auf das Auge.

In diesem Sinne – Ich freue mich zusammen mit euch auf das Abenteuer!

Euer Michi 😉

Kommentar hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website auf WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: